Wir lassen uns regelmäßig prüfen!

  

Um Mitglied bei den Energie Experten zu werden, reicht es nicht aus, Dienstleister in den festgelegten Fachgebieten zu sein. Nein, bei uns steht der Nachweis von Qualität und der stetige Wissenzuwachs an oberster Stelle. Welche Maßnahmen sicherstellen, dass das nicht nur eine Absichtserklärung, sondern alltäglich gelebte Praxis ist? Diese hier:

Qualitätskontrollen von Beginn an

Bewerten Sie die Experten

Wer Mitglied im Netzwerk „Die Energie Experten“ werden kann, regeln festgelegte Qualitätsanforderungen. Ob ein Bewerber diese erfüllt, prüft ein neutraler Fachbeirat, der sich aus bis zu elf Mitgliedern zusammen. Die gemeinnützige Klimaschutzagentur energiekonsen, die Eigentümerschutzgemeinschaft Haus & Grund e. V. sowie der Energieversorger swb haben einen festen Sitz. Wer aktuell Mitglied des Beirats ist, haben wir unter „Über uns“ für Sie aufgeführt.

Doch auch nach der Aufnahme werden die Aktivitäten undArbeitsergebnisse unsere Mitglieder regelmäßig unter die Lupe genommen. Und zwar nicht nur durch den Beirat, sondern auch durch die Kunden. Jeder, der einen Energie Experten beauftragt hat, erhält nach Fertigstellung der Maßnahmen einen Feedback-Bogen. Dort kann mit Schulnoten und persönlichen Bemerkungen notiert werden, wie zufriedenstellen die Zusammenarbeit verlaufen ist. Auch für die Energie Experten selbst ist das ein gutes Instrument, die Qualität ihrer Dienstleistung zu kontrollieren. Am Ende jeden Jahres werden die Ergebnisse der eizelnen Experten dann verglichen - wer die Nase vorn hat, wird offiziell zum "Energie Experte des Jahres" gekürt.

Weiterbildung durch Expertentage

Expertentage Gruppenfoto

Bis zu viermal jährlich treffen wir uns zu den sogenannten "Expertentagen", die als Fortbildung dienen. In Vorträgen und Worlshops erarbeiten wir aktuelle Themen aus der Baubranche. Einer der vier Termine ist für eine Exkursion reserviert: zuletzt waren wir im Klimahaus Bremerhaven, bei der Internationalen Bauausstellung in Hamburg und in der Passivhaussiedlung Hannover unterwegs. Die Expertentage sorgen daher nicht nur für neues Know-how, sondern fördern auch den Austausch und das Vertrauen untereinander - ein unschätzbarer Wert, der auf der Baustelle am Ende auch für Sie als Auftraggeber spürbar wird.

Die Teilnahme an den Expertentagen ist verpflichtend. Wer mehr als die Hälfte der Termine nicht wahrnimmt, verliert seine Mitgliedschaft.

Arbeitsgruppe "Qualität"

Zwei- bis viermal im Jahr trifft sich unsere Arbeitsgruppe "Qualität". Jedes Jahr steht ein bauphysikalische Fragestellung im Zentrum der Sitzungen und wir erarbeiten dazu gemeinsame, verbindliche Standards und Qualitätsansprüche. Die Ergebnisse fließen zum einen in die Aufnahmekriterien für unser Netzwerk ein, zum anderen übernehmen wir sie in unsere tägliche Praxis.

Unser Ehrenkodex

Mit der Aufnahme bei den Energie Experten willigt jedes neue Mitglied ein, den Ehrenkodex des Netzwerkes bei der täglichen Arbeit zu berücksichtigen. Diese fünf „goldene Regeln“ gelten bei uns:

  1. Wir verpflichten uns zum energie- und ökologieoptimierten Bauen und Modernisieren und zum Einsatz erneuerbarer Energieträger und Ressourcen und unterstützen die Klimaschutzziele von energiekonsens.
  2. Wir weisen auf umweltschonende und energiesparende Produkte hin und motivieren unsere Kunden zu deren Kauf.
  3. Wir beraten ganzheitlich und handeln im Sinne branchenübergreifender Zusammenarbeit. Wir informieren dabei offen über Kosten und Einsparmöglichkeiten.
  4. Wir halten uns im Bereich erneuerbare Energien, effiziente Energienutzung und nachhaltige Entwicklung durch Aus- und Weiterbildung auf dem aktuellen Stand.
  5. Wir bieten unseren Kunden die bestmögliche Qualität und führen Qualitätssicherungsmaßnahmen in unserem Unternehmen ein.